BKR-Klostertage 2020 – Auf der Suche nach Gerechtigkeit

Die sechsten Klostertage des BKR haben vom 6. – 8. März 2020 im Franziskaner-Kloster Frauenberg in Fulda stattgefunden. Im Mittelpunkt unserer Betrachtungen stand (nach den Themen „Gerechtigkeit“ 2015, „Barmherzigkeit“ 2016, „Wahrheit“ 2017 „Tapferkeit 2018 und „Mäßigung“ 2019) das Thema „Soziale Gerechtigkeit“. Der Katechismus definiert das Thema in Artikel 11 wie folgt: „Die Gesellschaft gewährleistet die soziale Gerechtigkeit, wenn sie dafür sorgt, dass die Verbände und die einzelnen Menschen das erhalten können, was ihnen ihrer Natur und Berufung nach zusteht. Die soziale Gerechtigkeit hängt mit dem Gemeinwohl und der Ausübung der Autorität zusammen. Die soziale Gerechtigkeit läßt sich nur dann erreichen, wenn die überragende Würde des Menschen geachtet wird. Die Person ist das letzte Ziel der Gesellschaft; die Gesellschaft ist auf die Person hingeordnet.”

Am Freitag führte traditionell Pfarrer Winfried Bittner, Geistlicher Rat aus Fulda, nach der Abendvesper der Franziskaner und Eröffnung durch den Vorsitzenden Roger Zörb fundiert in das Thema ein.

Im Anschluss an die Frühmesse mit den Franziskanern vertiefte Professor Elmar Nass das Thema am Samstag. Er definiert Gerechtigkeit als „ein der Menschenwürde entsprechendes Recht“ und erläuterte sie als Wert und Tugend. Insbesondere die christliche Idee stelle die Verbindung zur Barmherzigkeit her; denn „Gerechtigkeit herrscht in der Hölle; im Himmel herrscht Gnade, auf Erden das Kreuz“ (Gertud von le Fort). Unterbrochen wurden die Einheiten durch einen mittäglichen Besuch des emeritierten Ortsbischofes Heinz Josef Algermissen, der den Teilnehmern einen interessanten aktuellen Bericht über die Situation der Kirche gab und den Einkehrern empfahl, stets Gott zu suchen und unter dem Kreuz zu leben.

Gestärkt durch die Heilige Messe am Sonntag in der spätbarocken und künstlerisch wertvoll ausgestatteten Klosterkirche, rundete wiederum der stellvertretende Vorsitzende Urs Fabian Frigger die Einkehr mit einem Exkurs in das Kirchenrecht („Papst, Bischof, Pfarrer –Wer darf was in der Kirche?“) ab und brachte den Teilnehmern damit die Grundzüge des vatikanischen Verfassungsrechts nahe. Aufgrund der guten Resonanz der Teilnehmer wird die Tradition der BKR-Klostertage auf dem Frauenberg im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

(Bericht: Roger Zörb; Fotos: Heinrich Michael Roth)

Bund Katholischer Rechtsanwälte e.V. 
Bundesgeschäftsstelle 
Georgstr. 18 
50676 Köln 
Telefon: 0221/272 37-77 
Telefax: 0221/272 37-27 


Bürozeiten: 
Montag bis Donnerstag:
9:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr