Rechtsanwalt Roger Zörb

Am Sandtorkai 70
Vespucci Haus
20457 Hamburg

Tel.: 040 / 45 57 43
E-Mail: roger.zoerb(at)rechtsanwalt-zoerb.de

Roger Zörb, geboren 1967 in Remscheid, ist seit dem Jahr 2000 als Rechtsanwalt in Hamburg zugelassen und ist insbesondere als Fachanwalt für Arbeitsrecht tätig.

Seit vielen Jahren ist er Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Gesetzgebung (www.dggev.de), die sich für eine Verbesserung der Rechtsetzung in Bund, Ländern und Gemeinden einsetzt. Sie vereint Abgeordnete, Ministerialbeamte, Hochschullehrer, Rechtsanwälte und Angehörige weiterer Berufsgruppen, die aus staatsbürgerlichem Engagement an einer kritischen Überprüfung und konstruktiven Veränderung der Gesetzgebung interessiert sind.

Zwanzig Jahre lang war RA Zörb stv. Vorsitzender der Hamburger Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung.

Seine Kenntnisse und Erfahrungen aus den Bereichen Wirtschaft und Recht bringt er seit 2015 in die Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten der Handelskammer Hamburg ein, deren stellvertretender Vorsitzender er ist.

Er ist als Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung christlicher Verantwortung Herausgeber von vier viel beachteten Festschriften für unseren papa emeritus Benedikt XVI.

Rechtsanwalt Zörb ist zudem Oberstleutnant d. R. und engagiert sich im Bereich Sicherheitspolitik als Leiter des Forums Hamburg der Deutschen Atlantischen Gesellschaft (www.ata-dag.de).

Für seinen „Heimathafen“ Hamburg wirkt er im Kuratorium der Stiftung Rickmer Rickmers, die das Segelschiff Rickmer Rickmers – das schwimmende Wahrzeichen Hamburgs – als Museumsschiff und als internationale maritime Begegnungsstätte erhält, um Hamburgs kulturelle Vergangenheit als weltoffene Kauffahrtei- und Schifffahrtsstadt in lebender Erinnerung zu bewahren (www.rickmer-rickmers.de).

Nicht zuletzt engagiert sich RA Zörb seit über 35 Jahren in der Opferschutzorganisation „Weißer Ring“ (www.weisser-ring.de).

Steuerberater Dipl.-Kfm. Christoph Mahlendorf

Rechtsanwalt Klaus Weskamp

Weißhausstraße 24
50939 Köln

Tel.: 0221 - 9 44 0 22 0
Fax: 0221 - 9 44 0 22 11
ra.weskamp(at)wkwb.de 

Rechtsanwalt Klaus Weskamp studierte die Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgemeinschaft Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit der CDU-CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag absolvierte er sein Referendariat in Bonn und Köln.

Es folgte eine anwaltliche Tätigkeit zunächst in der beim OLG Köln singular zugelassenen Kanzlei Kublitz und Fischer. Nach dieser forensischen Tätigkeit in der II. Instanz machte er sich in eigener Sozietät in Köln selbstständig, heute mit einer Zweigniederlassung in Bonn.

Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit liegen im Arbeits-, Gesellschafts- und im Erbrecht.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagiert sich RA Weskamp ehrenamtlich kommunalpolitisch und im Vorstand der Theatergemeinde Bonn für eine intensivere Förderung der kulturellen Bildung.

Rechtsanwältin Donata Gräfin von Kageneck

Rheindorfer Straße 59
53332 Bornheim

Tel.: 02222 / 952151
E-Mail: info@kanzlei-kageneck.de

Rechtsanwältin Donata Gräfin von Kageneck studierte Rechtswissenschaft an der Universität München. Als Rechtsreferendarin war sie bei dem Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e. V. tätig. Sie ist seit 1998 zur Anwaltschaft zugelassen und hat sich in ihrer Laufbahn als Fachanwältin für Medizinrecht und für Sozialrecht sowie als Mediatorin spezialisiert. Rechtsanwältin Kageneck war unter anderem in wirtschaftsrechtlichen, sozialrechtlichen und medizinrechtlichen Kanzleien sowie als Syndikusanwältin bei einem kirchennahen Sozialunternehmen tätig. Zur Zeit arbeitet sie als Syndikusanwältin bei einem großen Krankenhausträger.

 

Rechtsanwalt Prof. Dr. iur. Dipl.-Kfm Sven-Joachim Otto

Bund Katholischer Rechtsanwälte e.V. 
Bundesgeschäftsstelle 
Georgstr. 18 
50676 Köln 
Telefon: 0221/272 37-77 
Telefax: 0221/272 37-27 


Bürozeiten: 
Montag bis Donnerstag:
9:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr